Krixpix - Photography by Susann Krix

Truck Stop – Eine schöne Bescherung in Oberfranken

Die diesjährige Weihnachtstour “Schöne Bescherung” von Truck Stop endete vor wenigen Tagen. Zeit für uns noch mal auf das Konzert in der Freiheitshalle Hof Mitte Dezember zurück zu blicken.

Truck Stop – die Cowboys der Nation, die uns nun schon seit über 45 Jahren mit ihren Hits begeistern, hatten sich für die Tour etwas besonderes ausgedacht:

Um die Wartezeit von Einlass bis Konzertbeginn zu verkürzen und die Pause musikalisch zu untermalen, unterhielt die Steve Morgen Band aus Scheßlitz im Foyer die Besucher. Mit Songs u.a. von Johnny Cash, Hank Williams und Elvis Presley begeisterten die vier Musiker die Truck Stop- Fans und gewannen an diesem Abend sicher selbst ein paar neue Fans hinzu.

 

 

 

Und auch das Konzert von Truck Stop sollte etwas besonderes sein.

Das erste von zwei Sets präsentierten Uwe, Teddy, Tim, Andreas, Chris und Knut (von links nach rechts) unplugged vor weihnachtlicher Kulisse. Klar, dass hier Weihnachtshits der Band, wie “Erwin der Dicke Schneemann”, “Kommt der Weihnachtsmann nach Texas” oder “Weihnachtstraum Montana” nicht fehlen durften. Es herrschte eine wunderbare Atmosphäre und das Publikum genoss jeden Moment, in dem Truck Stop unplugged zeigten, was in ihnen steckt.

Besonders schön an diesem Set war die Hommage an die zu früh verstorbenen Truck Stop Urgesteine Cisco & Lucius. Die Band spielte “Der Weihnachtsmann kommt heute in die Stadt” und die Stimme von Cisco wurde eingeblendet. Das gleiche passierte bei “Ich schenk Dir einen Schneemann”, den Lucius früher sang. Eine wunderbare Geste, die nicht nur die Fans berührte.

Zwischen all die wunderbaren Weihnachts- und Wintersongs gaben Truck Stop Jahreszeiten- unabhängige Songs, wie “Die Party geht weiter”, “Ich möcht so gern Dave Dudley hörn”, “Helden”, “Made in Germany” oder auch “Hilly Billy, Country Lilly” zum Besten.

Und dann ging die Party wortwörtlich weiter!

Die weihnachtliche Kulisse musste weichen und die Elbe- Cowboys legten nochmal richtig los… “Arizona, Arizona”, “Uns gehört die Welt”, “300 Jahre”, “Moin, Moin” oder auch “Ein Stückchen Ewigkeit” brachten die Fans richtig in Laune. Und selbst die jüngsten Besucher konnten jeden einzelnen Song fleißig mitsingen.  Klar, dass auch kleine Anekdoten und Späßchen nicht fehlen durften…. Drummer Teddy legte seine Sticks  beiseite und präsentierte mit seiner Reibeisenstimme und dem gewissen Fünkchen Humor seinen Song “Wenn mein Bier nur so kalt wär …”.

Ein musikalisch erstklassiger Abend mit feinsten Deutschen Country- Songs, viel Humor und guter Laune endete nach zwei Stunden mit Zugaben und “Wir wünschen Euch ein Frohes Fest”.

error: Content is protected !!